Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Kamp-Lintfort - Festnahme nach Raub und Widerstand
Mehrere Polizisten verletzt
PLZ
47475
Polizei Wesel
Polizei Wesel

Am Sonntag, den 04.02.2024, wurden Beamte der Polizei in Kamp-Lintfort um 07.00 Uhr zu einem Streit in der Wilhelmstraße gerufen. Ein 20-jähriger Kamp-Lintforter weigerte sich die Wohnung seiner Exfreundin zu verlassen.

Den Polizisten trat der 20-Jährige aggressiv und unkooperativ gegenüber. Er war stark alkoholisiert und weigerte sich, den Anweisungen der Polizisten Folge zu leisten und die Wohnung zu verlassen.

Die eingesetzten Polizistinnen und Polizisten nahmen den 20-Jährigen daraufhin in Gewahrsam.

Schon beim Transport zur Wache leistete der 20-Jährige erheblichen Widerstand.

Bei Durchsicht seiner persönlichen Gegenstände konnte die Tatbeute eines Straßenraubes von 04.30 Uhr am Morgen aufgefunden werden. Bei dem Raub war ein 50-jähriger Moerser auf der Wilhelmstraße niedergeschlagen und dessen Geldbörse geraubt worden.

Der 20-Jährige wurde daraufhin vorläufig festgenommen.

Da sich Hinweise auf eine Alkoholisierung ergaben, sollte dem 20-Jährigen eine Blutprobe entnommen werden. Doch auch im Polizeigewahrsam kannte der 20-Jährige keine Grenzen und sperrte sich massiv gegen die Maßnahme. Die Blutprobenentnahme musste deshalb zwangsweise durchgeführt werden. Hierbei wurde ein 24-jähriger Polizist durch einen Biss in den Unterarm schwer verletzt und war nicht mehr dienstfähig. Vier weitere Polizistinnen & Polizisten sind durch die Widerstandshandlungen leicht verletzt worden, konnten ihren Dienst aber fortsetzen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110