Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Sichergestellte Drogen
Moers/Kamp-Lintfort - Kreispolizeibehörde Wesel stellt im größeren Umfang Drogen sicher!
Die Polizei im Kreis Wesel konnte in Moers und Kamp-Lintfort im größeren Umfang Drogen und Bargeld sicherstellen: Darunter rund 38 Kilo Marihuana, ca. 1.100 Gramm Kokain und ca. 3.000 Ecstasy-Tabletten (davon rund 1.200 blaue "Punisher") und eine nicht unerhebliche 5-stellige Summe an Bargeld.
PLZ
Moers
Polizei Wesel
PHK Reuters

Durch umfangreiche Ermittlungen war die Polizei den mutmaßlichen Tätern auf die Spur gekommen: Am 04.07.2023 gegen 18.15 Uhr hatten sich vier an der Tat beteiligte Männer im Alter von 19 bis 23 Jahren in Moers auf dem Dresdener Ring getroffen.

In Taschen holten die Männer einen Teil der Drogen aus dem Kofferraum eines Autos. Die Betäubungsmittel wollten sie dann in die Wohnung eines der beteiligten Männer in Moers bringen.

Eine Spezialeinheit der Polizei konnte die vier Männer beim Transport festnehmen. Bei einer Durchsuchung einer weiteren Wohnung in Kamp-Lintfort konnte die Polizei weitere Drogen und Geld sicherstellen.

Bei dem Hauptbeschuldigten soll es sich um einen 23 Jahre alten Mann aus Moers handeln. Ihm wird unter anderem unerlaubter Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen vorgeworfen. Alle anderen Beteiligten kommen aus Moers und Solingen.

Ein Richter am Amtsgericht Moers ordnete für drei der an der Tat beteiligten Männer Untersuchungshaft an. Ein 19-jähriger mutmaßlicher Täter kam gegen (Melde-)Auflagen wieder auf freien Fuß.

Zu den Hintergründen der Tat laufen die Ermittlungen der Polizei noch.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110